Was ist ein ICO (Initial Coin Offering)?

Aktualisiert Aug 31 2021

Initial Coin Offering (ICO) - Ein Leitfaden für Investoren und Trader

Ein Initial Coin Offering ist eine Methode, die von Kryptowährungsunternehmen verwendet wird, um Gelder für die weitere Entwicklung ihres Projekts zu beschaffen, indem sie ihre neue Kryptowährung zu einem attraktiven Preis potenziellen Investoren anbieten.

Ethereum Chicken 

Betrachte ICOs als die Kryptowährungsversion von privaten Investitionsrunden und IPOs (Initial Public Offerings). Sie sind nichts anderes als Methoden, die von Unternehmen genutzt werden, um Kapital zu beschaffen, um ihre Produkte zu entwickeln und ihre Geschäfte zu erweitern.

In diesem Leitfaden lernst du die verschiedenen Arten von ICOs kennen und erfährst, wie du ein Kryptowährungsprojekt analysierst, um festzustellen, ob es sich lohnt, darin zu investieren und welche Vorsichtsmaßnahmen du ergreifen kannst, um sicherzustellen, dass dein Geld so sicher wie möglich ist.

Inhaltsverzeichnis:

Lass uns loslegen!

Bisher haben wir von ICOs nur gehört, dass der Freund eines Freundes reich geworden ist, indem er $100 in einen seltsamen neuen Coin investiert hat und jetzt ist er $100.000 wert, richtig?

Nun, die gute Nachricht ist, dass du nicht verrückt bist – das ist zu 100% möglich. Aber was niemand sagt, ist, dass es auch möglich ist, dass diese $100 zu $0 werden und der schlimmste Teil ist, wenn es nicht nur $100 sind, sondern viel mehr.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Risiken, die mit ICO Investitionen verbunden sind, zu verstehen und zu mindern. Jedoch erfordert es, dass du die Krypto Version von Sherlock Holmes wirst – und detaillierte Analysen und Vertrauensfragen werden deine besten Freunde!

Bevor wir dazu kommen, Kryptowährungsprojekte zu analysieren, müssen wir einige grundlegende Konzepte aus dem Weg räumen – diese werden extrem notwendig sein, um gute von schlechten Projekten zu unterscheiden.

Typen von Kryptowährungen

Typen von Kryptowährungen 

Wenn du die verschiedenen Arten von Kryptowährungen verstehst, kannst du auch verstehen, was dir die Leute versuchen zu verkaufen. Denn nicht alle Kryptowährungen sind gleich, und ein Coin unterscheidet sich bereits von einem Token. Hier ist der Grund dafür:

Dank der oben genannten Gründe können wir zum Schluss kommen, dass es zwei Arten von Kryptowährungen gibt:

Jetzt weißt du es! Wenn jemand einen Ethereum Token verkauft, kreiert er keine eigene Blockchain dafür, sondern er macht es auf dem Ethereum Netzwerk. Später wirst du sehen, wie wichtig dies ist, wenn wir die Projekte analysieren.

Arten von Token

Es gibt verschiedene Arten von Kryprowährungs Token – die häufigsten sind Utility Tokens und Security Tokens.

Bevor wir ins Detail gehen, möchte ich, dass du etwas im Hinterkopf behältst: Zum einen die formale Klassifizierung der Token (Utility, Security, etc.) und zum anderen die eigentliche Absicht des Teams hinter dem Token. Ich werde diesen Punkt gleich nach den Typen aufgreifen und erklären.

Security Token

Laut dem Merriam-Webster Wörterbuch ist eine Securty:

Anhand dieser Definition können wir also schlussfolgern, dass ein Security Token nichts anderes ist als ein Token, der als Wertpapier (z.B. eine Aktie eines Unternehmens) von monetärem Wert verwendet wird.

Ein Kryptowährungsprojekt kann Security Tokens erstellen, die in Form von Aktien fungieren und vierteljährlich Dividenden an die Investoren ausschütten, genauer gesagt könnten wir sie in diesem Fall auch Equity Token nennen.

Es gibt auch andere Arten von Token, wie z.B. Token, die durch Vermögenswerte gedeckt sind und als Spiegel ihres Preises fungieren, z.B. ein Token, der den Preis einer Platinunze abbildet, wäre dann ein Asset-backed Token.

Ein weiteres Beispiel für einen Asset-backed Token wäre die kürzliche Initiative von Binance, den Handel mit tokenisierten Aktien großer Unternehmen zu ermöglichen. In einfachen Worten sind sie nichts anderes als Token, die den Preis des realen Assets (in diesem Fall Aktien) widerspiegeln.

Utility Token

Ein Utility Token ist eine Art von Token, der nicht als Wertaufbewahrungsmittel konzipiert ist, sondern als funktionaler Teil eines Ökosystems, das seine Verwendung für verschiedene Aufgaben erfordert. Mein Lieblingsbeispiel dafür wäre der Basic Attention Token. Hier ist, wie er funktioniert:

Siehst du? Es gibt einen klaren Anwendungsfall für den Token innerhalb des Brave Ökosystems, deshalb wird er auch Utility Token genannt.

Dies ist bei weitem die häufigste Art von Kryptowährungs-Token – Vor allem, weil es sehr einfach ist, den rechtlichen Rahmen für die Einführung zu schaffen, im Vergleich zum Anbieten von Security Token. Also Vorsicht: Viele Unternehmen bieten "Utility Token" an, die eigentlich keinen wirklichen "Nutzen" haben. Sie tun es nur, weil es einfach ist und ihnen erlaubt, Geld zu sammeln. In vielen Fällen werden diese Gelder in mittelmäßige Projekte fließen.

NFTs

NFT steht für Non-fungible Token, was nur eine schicke Art ist zu sagen: Einzigartiger Token.

Denk mal kurz über Bitcoin nach: Unterscheidet sich 1 Bitcoin von einem anderen Bitcoin? Natürlich nicht, und der Grund dafür ist, dass Bitcoin eine fungible Münze ist.

NFTs befinden sich noch in einem frühen Stadium, aber sie bieten enorme Möglichkeiten, wie z.B. Sachen eine eindeutige Blockchain Identifikation zuzuweisen:

Es gibt Millionen potenzieller Anwendungsfälle. Zumindest für das, was uns in diesem Leitfaden betrifft, spielen NFTs bei ICOs keine große Rolle. Dennoch ist es sehr wichtig, den Wert hinter der Technologie zu verstehen, da es sich bei dem Unternehmen, in das du vielleicht dein Geld steckst, um eine neue NFT Plattform mit einer eigenen Währung und einer vielversprechenden Zukunft handelt.

Stablecoins

USDT 

Stablecoins sind Token, die entwickelt wurden, um den Preis von Fiatwährungen innerhalb der Kryptowährungsmärkte wiederzuspiegeln. Der bekannteste davon ist USDT (Tether).

Es gibt mehrere Arten von Stablecoins, wie z.B.:

Shitcoins

Shitcoin 

In diese Kategorie können wir definitiv alle Coins einordnen, die keine Daseinsberechtigung haben – sondern eher zu Dummheit, Spaß, Witze, usw. tendieren.  Zum Beispiel:

Diese Token haben keinen Anwendungsfall – dennoch ist es wichtig, sie in Betracht zu ziehen, da man sich daran erinnern sollte, dass es beim Trading manchmal nicht darum geht, was Sinn macht, sondern eher darum, die Dummheit der Masse zu analysieren und daraus Profit zu ziehen (also den Trend mitzumachen).

Die Macht der Dummheit ist so groß, dass, wenn sich morgen 100.000.000 Menschen dazu entscheiden würden, Dogecoin als ihre primäre Währung zu nutzen, wir in einer Welt enden könnten, in der DOGE die neue Währung ist.

Nun, da du alles über die verschiedenen Token Typen gelernt hast, lass uns wieder dort weitermachen, wo wir aufgehört haben. Erinnerst du dich, was ich darüber gesagt habe, dass du bei der wahren Absicht hinter Token vorsichtig sein sollst?

Nun, das Problem ist, dass viele Kryptowährungsprojekte nutzlose Token erschaffen, die aussehen, als hätten sie einen Anwendungsfall, in Wirklichkeit aber keinen haben. Die Projekte waren einfach nicht in der Lage, die Anforderungen zu erfüllen, um einen Security Token zu erstellen.

Sei sehr vorsichtig, wenn es darum geht, die wahre Absicht eines Tokens zu verstehen und ob der Anwendungsfall überhaupt Sinn macht. Wenn du irgendwie auf ein Projekt schaust, bei dem es wirklich keinen Grund gibt, ihren Utility Token zu kaufen, wirst du wahrscheinlich Geld verlieren.

Wie funktionieren ICOs?

Wie funktionieren ICOs 

Dieser Teil ist sehr geradlinig und einfach:

Mehr gibt es eigentlich nicht zu beachten. Die Komplexität liegt hier darin, ob ein Projekt legitim ist oder nicht und ob sie tatsächlich ihre Token verteilen, ihre angepriesene Idee hinter dem Projekt überhaupt weiterentwickeln, etc.

Behalte im Hinterkopf (besonders wenn du neu im Feld von ICOs bist), dass die meisten Leute in ICOs investieren, mit der Erwartung, Geld zu verdienen. In den meisten Fällen ist ihnen die Idee egal (oder sie sind emotional mit einem Projekt verbunden, wenn es um die Rettung von Baby-Pandas geht). Die Leute wollen Geld, die Investoren wollen Geld und sie alle werfen Geld in einen ICO, um es später wieder auszahlen zu können, wenn überhaupt, ist das das einzige Ziel.

Arten von ICOs

ICOs werden in der Regel in zwei Phasen unterteilt (zumindest aus der Sicht der Investoren, um die es uns geht):

Um dir eine Vorstellung davon zu geben, was bei einem Private Sale passiert, ist hier ein Beispiel:

Wenn ich mich entscheiden würde, einen ICO zu starten, würde ich folgendes tun:

So einfach wie es klingt, kann ich in wenigen Schritten bereits einen Private Sale mit ein paar Bekannten durchführen.

Als Nächstes, nachdem ich etwas Bargeld erhalten habe, werde ich ein ICO Dashboard auf meiner Website einrichten und bezahlte Marketingkampagnen starten, die mir ermöglichen, Einnahmen zu erzielen. Dieser Teil ist nichts anderes als ein öffentlicher Verkauf (=Public Sale).

Nachdem ich die vorher festgelegte Menge an Token, sowohl für den privaten als auch für den öffentlichen Verkauf, verkauft habe, werde ich fortfahren, den Token entweder auf einer zentralen oder dezentralen Kryptowährungsbörse zu listen.

Analysieren eines Kryptowährungsprojekts

Und schon sind wir beim kritischsten Teil dieses Leitfadens angelangt – Dem Teil, der sicherstellt, dass du objektiv bestimmen kannst, ob ein Kryptowährungsprojekt eine Investition wert ist oder nicht.

Beginnen wir mit der Liste der wichtigsten Aspekte, die du berücksichtigen solltest und den dazugehörigen Tipps:

Die Idee (Whitepaper)

Idea 

Manche Ideen sind erstaunlich, andere sind einfach nur dumm und klingen klug. Lass mich dir ein schönes Beispiel dafür geben, wie das in einem realen Szenario aussehen würde:

Diese Idee ist schlichtweg dumm, hier ist der Grund dafür:

Was ist das für ein Projekt? Eine einfache Antwort: Müll! Du würdest buchstäblich nur Geld an einen Haufen anonymer Leute geben, die versuchen, durch einen ICO reich zu werden.

Manche Ideen sind dumm, andere nicht. Nun lass uns versuchen, diese Idee ein wenig schlauer zu machen:

Siehst du wie es jetzt besser klingt? Es ist immer noch keine gute Idee und erfordert eine Menge Verbesserungen – Aber schau dir den Unterschied zwischen beiden an:

Unterm Strich: Achte auf die Idee. Manche Ideen sind brillant, andere sind dumm und wieder andere sind nur darauf ausgelegt, brillant auszusehen, während sie unglaublich dumm sind, mit dem einzigen Zweck, dein Geld zu nehmen.

Anwendungsfälle

Hier werden die Dinge komplizierter.

Ein Anwendungsfall bedeutet, dass du mit dem Token tatsächlich etwas machen kannst, richtig?

Nun, ja und nein. Wenn die Aktion, die du ausführen kannst, völlig nutzlos und irrelevant ist, entspricht das dem Use Case (Anwendungsfall), aber wir könnten es dann "nutzloser Fall" nennen.

Erinnere dich daran, dass wir bei Utility Tokens über die einfachste Art von ICO Projekten sprechen, die man aufsetzen kann. Buchstäblich könntest du einen Token in 3 Stunden aufsetzen und es ein bisschen "anständig" aussehen lassen. Bei dieser Art musst du vorsichtig sein.

Lass uns ein negatives & positives Beispiel nehmen, um zu verstehen, wie ein guter Anwendungsfall aussieht:

Das ist ein kluger Anwendungsfall und zu deiner Information, intern gibt es noch viel mehr Anwendungsfälle für BAT innerhalb ihres Ökosystems. Ich habe exakt diesen ausgewählt, weil er aus geschäftlicher Sicht brillant ist, da er die Nachfrage nach dem Token sicherstellt.

Nachfrage, Nachfrage, NACHFRAGE! Das ist hier das Schlüsselwort. Der Anwendungsfall ist dafür verantwortlich, dass die Nachfrage nach dem Token steigt.

Es ist mehr als klar, dass die Werbeindustrie riesig ist und die Werbetreibenden daran interessiert sind, ein hochgradig zielgerichtetes Publikum zu den bestmöglichen Kosten zu erreichen. Frage dich selbst: Wenn du ein Werbetreibender bist und eine Blockchain Kampagne durchführen musst, würdest du dann die 30 Millionen Nutzer von Brave erreichen wollen? Nun! HELL YES! Dann kaufe BAT, und BAM! Das ist ein richtiger Anwendungsfall.

Schauen wir uns jetzt einen komplett dummen Anwendungsfall an:

Verstehst du den Punkt? Manche Ideen sind dumm und werden die Nachfrage nach einem Token nicht ankurbeln. Keine Nachfrage ist gleichbedeutend mit keiner Preisbewegung, was letztendlich dazu führt, dass ein Token seinen gesamten Wert verliert.

Business Plan

Der Businessplan ist meist stark an Use Cases gebunden, vor allem wenn ein Token hauptsächlich innerhalb einer Plattform oder Schnittstelle verwendet werden soll.

Ein Token mit einem soliden Anwendungsfall wird die Nachfrage ankurbeln, aber wenn der Business Plan nicht solide genug ist, um eine effiziente Skalierung der Plattform zu ermöglichen, dann bist du wieder am Anfang und der Token verliert seinen Wert.

Das Team

Das Team

Wenn du die Webseite des Kryptowährungsprojekts besuchst und siehst, dass nur ein Haufen junger Erwachsener ohne Erfahrung beteiligt sind, dann kann folgendes passieren:

In einigen Fällen werden sie Erfolg haben, in anderen nicht.

Ein erfahrenes Team ist ein MUSS, wenn du in neue Kryptowährungsprojekte in der aktuellen Phase der Branche investierst. Habe keine Angst davor, alle Mitglieder eines Projekts genauestens zu analysieren.

Tokenomics

Tokenomics 

Tokenomics ist der Kryptojargon für Token Economics. Es ist nichts anderes als ein Überblick über die Besonderheiten hinter einem bestimmten Coin. Hier sind einige der Standardwerte, die du auswerten musst:

Fangen wir an:

Maximaler Supply (Angebot)

Wie wichtig es ist, das Angebot an Token zu verstehen, kann man mit Hilfe eines ökonomischen Standpunktes erkennen. Knappheit oder Seltenheit neigen dazu, jede Ressource viel wertvoller zu machen als etwas, das überall leicht zu finden ist.

Wenn du dir dein rechtes Ohr ansiehst, fällt dir dann gerade ein Pfund Gold vom Ohr? Nun, leider wird es das nicht! Gold ist ein Edelmetall mit einer hohen Nachfrage und ist knapp, deshalb ist es so wertvoll.

Wenn wir diese Logik auf Kryptowährungen anwenden, können wir dieses Konzept leicht verstehen:

Lass uns einen Blick auf zwei reale Fälle werfen, indem wir Daten von CoinMarketCap verwenden:

Attribut Bitcoin (BTC) Cardano (ADA)
Maximales Angebot 21 Millionen 45 Milliarden
Preis $47,000 $2.55

Siehst du den Unterschied?

Ist das maximale Angebot, multipliziert mit meinem erwarteten Zielpreis, realistisch?

Zum Beispiel habe ich gehört, dass Leute sagen, dass Cardano $1000.... wert sein könnte.

Damit das passiert, müssen wir alle Währungen auf dem Planeten wegschmeißen, sicherstellen, dass Cardano die einzige Zahlungsmethode, Ware, einfach alles ist ,und naja, vielleicht könnten wir dann einen Preis von $200 erreichen.

Cardano bei $1000 zu haben würde bedeuten, dass die gesamte Marktkapitalisierung des Coins dieser Zahl entsprechen würde:

4.5e+13

Wenn du wissenschaftliche Notation brauchst, um das auszudrücken, weißt du, dass hier etwas schief gelaufen ist. Denn das bedeutet, dass die Marktkapitalisierung von Cardano größer sein müsste als der gesamte Wert der Wirtschaft des Planeten Erde.

Denke also daran, je geringer das maximale Angebot ist, desto besser ist das Preis Potential und kalkuliere immer realistische Zahlen, indem du das Gesamtangebot eines Coins überprüfst.

Wenn du in ein ICO investierst und siehst, dass das maximale Token Angebot 45 Quadrillionen Token beträgt, dann erwarte nicht, dass der Preis des Tokens $50 erreicht – das macht keinen Sinn.

Zukünftiges Token Angebot

Bisher haben wir das maximale Token Angebot eines Coins überprüft, aber in einigen Fällen ist das maximale Angebot noch nicht gedeckelt. Das bedeutet, dass es in der Zukunft mehr Coins geben kann, aus welchem Grund auch immer. 

Achte darauf, ob deine Kryptowährung oder dein Token Pläne hat, das Angebot in der Zukunft zu erhöhen oder zu verringern, da dies den Wert drastisch beeinflussen kann.

Im Bereich der Kryptowährungen ist eine der beliebtesten Aktionen das “Token Burning”, was einfach die Zerstörung einer bestimmten Menge an Coins bedeutet, um das Angebot zu verringern. Eine solche Aktion wirkt sich tendenziell positiv auf den Preis aus und erhöht die Knappheit.

Token Distribution

In fast allen Kryptowährungsprojekten wirst du eine Art Tortendiagramm sehen, das zum Beispiel die Verteilung ihrer Token erklärt:

Bei einem Projekt mit einem Gesamtangebot von 10 Millionen Token werden vielleicht 2 Millionen für den öffentlichen Verkauf, 3 Millionen für Marketing und 5 Millionen für das Vesting verwendet.

Der letzte Teil des vorherigen Beispiels ist ein Scherz, wenn du ein Projekt siehst, das das sagt... Lauf lieber weg!

Ein Blick darauf, wie ein Projekt plant, das Geld auszugeben, kann dir einen effizienten Überblick darüber geben, ob sie alle Tassen im Schrank haben oder nicht.

Denke daran, dass eine effiziente Token Distribution ein Zeichen für einen gesunde Business Plan ist, die am Ende dazu führt, dass erstaunliche Projekte errichtet werden.

Denke daran, deiner Intuition zu vertrauen – Wenn etwas dumm aussieht, dann weil es dumm ist! 

Die großen Token Halter

https://assets.thetradingbible.com/guides/31/whale.png

=Große Fische

Im vorigen Punkt haben wir erwähnt, dass wir nicht mit einer Firma zu tun haben wollen, die 90% ihres Token Angebots behält, da dies bedeuten würde, dass sie die totale Kontrolle darüber hat, richtig?

Nun, das Gleiche gilt für Investoren!

Wenn du während eines ICOs oder eines kürzlich gestarteten Projekts siehst, dass der Großteil des Token Angebots von 3 Wallets gehalten wird, dann bist du definitiv in Schwierigkeiten!

Du solltest sicherstellen, dass du in ein Projekt investierst, das sich entschieden hat, keine massiven Investitionen in den Token Verkauf zuzulassen, da sonst Whale Investoren die Preise beim Verkauf ihrer Positionen zerstören können.

Vesting Regeln

Die gleiche Logik, die für große Halter verwendet wird, gilt auch für das Team und große Investoren. In allen Kryptowährungsprojekten neigen die Teammitglieder dazu, Token zu einem vergünstigten Preis als Entschädigung für die Arbeit und den Glauben an das Projekt zu erhalten (=Vesting). Die Regeln sind in diesem Fall einfach:

Wenn du ein Projekt siehst, das eine 3-monatige Vesting Periode hat (also nach 3 Monaten alle Token der Investoren und Teammitglieder verkauft werden können), bist du in Schwierigkeiten.

In dem Moment, in dem ihre Token zum Verkauf bereit sind, werden sie den Preis des Tokens zum Absturz bringen – sofern sich alle dazu entscheiden, eine Verkaufsorder auszuführen.

Um sicher zu gehen, solltest du die Vesting Regeln überprüfen, denn je länger das Vesting ist, desto größer ist das Engagement des Teams und der Investoren im Projekt.

Fazit

Fazit

Es gibt noch viele weitere Aspekte, auf die du bei der Auswahl eines Projekts achten solltest, wie z.B.:

Du kannst tausende von Schwachstellen finden und ein Projekt so gut wie möglich untersuchen. Denke daran, je mehr Analyse, desto sicherer ist das Resultat für dich.

Nichtsdestotrotz: Auch wenn alles richtig klingt, kannst du immer noch einen Fehler machen und betrogen werden. Denn manchmal können Betrüger einen langen Weg gehen, um Menschen dazu zu bringen, ihr Geld herzugeben.

Dagegen gibt es nur 1 Strategie – die heißt:

DIVERSIFIKATION.

Gehe niemals, NIEMALS, NIEMALS mit all deinem Hab und Gut in ein Kryptowährungsprojekt. Nur weil ein ICO gut aussieht und alle Kriterien erfüllt, heißt das noch lange nicht, dass du deine Ersparnisse in das Projekt investieren solltest.

Du solltest nur so viel Geld investieren, wie du lächelnd vom Balkon werfen und verbrennen könntest (was bedeutet, dass es dir egal sein sollte, wenn du  dieses Geld verlierst).

Um ein erfolgreicher Investor zu sein, musst du alle deine Sinne einsetzen, um ein Projekt zu bewerten – Dann kannst du erst bestimmen, ob das Projekt dein hart verdientes Geld wert ist oder nicht.

Als letzter Gedanke: Erinnere dich daran, dass eine dumme Idee, eine dumme Idee bleiben wird. Sie ist deine Zeit nicht wert! Selbst wenn du siehst, dass 10.000 Leute davon begeistert sind, bedeutet das nicht, dass du dem Club beitreten musst. Wenn es um ICOs geht, geh einfach weg und finde einen besseren Platz für dein Geld.

Natürlich gibt es auch Leute, die Dogecoin gehandelt haben und reich geworden sind – Ja, das ist möglich. Wenn die ganze Welt durchdreht und sagt, dass DOGE die Zukunft ist, dann kannst du das Risiko genauso gut eingehen. Es ist jedoch zu empfehlen, dieses Risiko zumindest zu diversifizieren und sicherzustellen, dass du weißt, was du tust – Danach hast du vielleicht das richtige Maß an Erfahrung, und kannst durch den Handel von Dummheit zu profitieren. 

Wenn es um ICOs geht, ist es nie eine gute Idee, in Dummheiten einzusteigen, ein Ausstieg könnte schlichtweg nicht mehr möglich sein.

Viel Glück!

Autor

Stefano Treviso

Die Besten Broker

1

eToro

67% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

2

XTB

77% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

3

Plus500

72% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

Teile dein Wissen & mache die Welt zusammen mit uns noch klüger!

Du bist hungrig nach mehr?

Wie man Aktien kauft - Eine Anleitung Für Anfänger (Schritt für Schritt)

Ethereum erklärt - Ein Leitfaden für Anfänger

XTB Broker Erfahrungsbericht 2021 - Vor- und Nachteile

Was bewegt Aktienkurse und wie werden sie bestimmt?

Was ist ein Pip in Forex Trading? Definition & Beispiel

CMC Markets Erfahrung 2021 - Sicher oder Betrug?

Limit Order: Erklärung, Verwendung und Beispiele

Exponential Moving Average (EMA) Indikator Erklärt

Geschichte des Geldes – Zeitstrahl der monetären Entwicklung

Fake Trading Gurus enttarnt - Vermeide betrogen zu werden

Durch die Nutzung der Website von TheTradingBible.com stimmst du der Verwendung von cookies zu.

Editor's Wahl

Kaufe Aktien mit 0 % Gebürgen!

Besuchen

67% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

Kaufe Aktien mit 0 % Gebürgen!

Editor's Wahl

Besuchen

67% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

Kaufe Aktien mit 0 % Gebürgen!

Besuchen

67% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading