Brokervergleich & Methodologie hinter Rankings

TheTradingBible.com ist eine Website, die jedermann ermöglichen möchte, sich finanziell aus- und weiterzubilden – Und das durch schöne, einfache, zuverlässige und qualitativ hochwertige Finanzinformationen. Ein großer Teil dieser Bemühungen besteht darin, unsere:n Leser:innen darüber aufzuklären, wie Broker wirklich funktionieren und wie man gute von schlechten Brokern unterscheidet, da dies ein entscheidender Faktor für die finanzielle Erfahrung eines jeden sein kann.

Was wir bewerten

Hier findest du eine Tabelle mit unseren sorgfältig ausgewählten Kategorien, um Broker zu bewerten inkl. der entsprechenden Gewichtung in dem finalen Score:

Kategorie Gewichtung
Sicherheit 30%
Plattformen 20%
Handelsbedingungen 15%
Gebühren & Kosten 15%
Verfügbare Vermögenswerte 10%
Recherchetools 5%
Tools zur Weiterbildung 5%

Um dir volles Verständnis zu vermitteln, wieso wir die einzelnen Gewichtungsfaktoren  gewählt haben, findest du hier unsere logische Begründung: 

Sicherheit

Sicherheit wurde mit einer Gewichtung von 30 % definiert, weil es egal ist, ob ein Broker die besten Plattformen der Welt hat, keine Spreads besitzt, keine Provisionen verlangt und 50.000 Vermögenswerte anbietet. All diese Faktoren werden irrelevant, sollte es sich um einen Broker handeln, der nicht sicher ist. Das ist das gleiche, als würde man ein schönes Essen serviert bekommen, das voller Gift ist: Es sieht hübsch aus, aber man sollte es nicht essen.

Plattformen, Gebühren und Handelsbedingungen

Plattformen, Gebühren und Handelsbedingungen machen 50 % des Gewichtes aus, da hier die Qualität eines Brokers für einen Benutzer tatsächlich messbar wird. Bekommt ein Benutzer die richtige Art an Handelsaufträgen? Werden dem Benutzer wettbewerbsfähige Gebühren angeboten? Werden große umfängliche Plattformen angeboten?

Verfügbare Vermögenswerte

Verfügbare Vermögenswerte werden mit 10 % in die Bewertung einbezogen, und dies aus folgenden Gründen: Wenn der Broker gut ist (d.h., er hat einen hervorragenden Score bei Punkto Sicherheit & gleichzeitig erstaunliche Plattformen, Gebühren und Handelsbedingungen), dann ist es nicht so relevant, dass sein Angebot an Vermögenswerten gering ist. Übersetzt heißt das, dass dieser Broker alles was er macht, richtig macht. Ein Kunde kann sich diesen Broker wählen & noch drei weitere, so dass er letztlich seinen Bedarf an allen gewünschten Vermögenswerten denken kann & dies bei guten Brokern.

Recherche- & Bildungs-Tools 

Recherche- & Bildungs-Tools sind je mit 5 % in die Bewertung einbezogen und machen 10 % der gesamten Bewertung aus. Der Grund dafür ist, dass wir uns derzeit im Jahr 2021 befinden und TradingView den Platz in Sachen Recherche übernommen hat. Kaum jemand nutzt Broker für den Zweck der Weiterbildung oder Recherche.

Wenn es um Bildung geht, sind Online-Akademien, Blogs und Webseiten führend im Wettbewerb. In Wirklichkeit brauchst du keinen Broker, der dir beibringt, wie man tradet. Du brauchst einen Broker, der genau das tut, was er soll: Ein guter Broker zu sein.

Nachdem du nun unser Denken & Handeln nachvollziehen kannst, können wir auf jede einzelne Kategorie näher eingehen, um dir zu zeigen, an was wir unsere Bewertungen festlegen – Lass uns direkt mit Punkto Sicherheit beginnen. 

TTBTrust - Unser brandneues Bewertungssystem für mehr Vertrauen

TTBTrust

TTBTrust ist unser brandneues proprietäres Bewertungssystem zur Messung der Sicherheit eines Brokers basierend auf den folgenden Parametern:

Lass uns nun auf einige Details unserer Logik hinter TTBTrust eingehen.

Wenn ein Broker von der BaFin (Deutschland) und ASIC (Australien) reguliert und lizenziert wird, warum braucht er dann eine „Lizenz“ von St. Vincent und den Grenadinen?

Es gibt 3 mögliche Gründe:

Es liegt an uns, tiefer in jeden Broker einzudringen, um seine wahren Absichten zu verstehen. Auch müssen wir verstehen, warum er den rechtlichen Rahmen gewählt hat, für den er sich entschieden hat.

Mit unserem Branchenwissen und unserer Erfahrung können wir Lizenzen auf einer Skala von 1 bis 10 einstufen. Wenn wir dann die gewichteten Metriken aller anderen Parameter kombinieren, können wir für jeden Broker eine Sicherheitsbewertung bzw. Sicherheits-Scoring erstellen.

Plattformen, Gebühren und Handelsbedingungen

Die Mehrheit unserer Datenpunkte wird mit einem binären Score in Kombination mit einem Meinungs-Score mit variabler Gewichtung gemessen. Hier sind 2 Beispiele: 

Beispiel für Handelsaufträge

Sobald wir beide Werte (Binär- und Meinungs-Score) haben, gewichten wir für diesen speziellen Fall wie folgt:

Das ist der Grund, warum wir dem Meinungs-Score so viel Bedeutung beimessen: Es ist schön, eine Buy-Stop Order zu haben – Wenn die Order jedoch schwer zu bedienen ist und dabei die Benutzer nur in Verwirrung bringt, dann entspricht dies keiner positiven Beurteilung, sondern sollte eher die durchschnittliche Punktzahl verringern.

Beispiel für das Angebot von Vermögenswerten

Um dieses Problem zu lösen, haben wir einen 2-Schritte-Ansatz gewählt. Zuerst gingen wir davon aus, dass eine gesunde Menge an durchschnittlichen Höchstbeständen pro Broker etwa 10.000 betragen sollte.

Um zu verhindern, dass ein Broker, der 10.000 CFDs auf Aktien anbietet, einen Broker schlägt, der 7.000 echte Aktien anbietet, haben wir uns entschieden, einen Punkteabzug vorzunehmen, wenn alle Vermögenswerte eines Brokers im Durchschnitt des gesamten Vermögens ausschließlich CFDs sind. Auch für den Sonderfall Aktien und ETFs haben wir eine Reduzierung um -3 Punkte in unserer Skala von 1 bis 10 vorgenommen.

Wenn wir nun den Gesamtwert des Angebots eines Brokers aufführen, geben wir Aktien, Währungen und ETFs mehr Gewicht als Kryptowährungen. Dies liegt daran, dass Kryptowährungen an Kryptowährungsbörsen gehandelt werden sollen – denn das ist ihr springender Punkt.

Wie du siehst, haben wir versucht, so gut wie möglich unser Branchenwissen und unsere Logik dafür einzusetzen, die bestmöglichen und exaktesten Ergebnisse zu liefern.

Unser aktueller Stand

Zu diesem Zeitpunkt besteht unsere Datenbank aus 40 weltweit führenden Brokern. Unnötig zu erwähnen ist hier wohl: Je größer die Datenbank, desto besser! Die Zeit ist hierbei unsere einzige Einschränkung, da wir derzeit nicht alle möglichen Broker-Auswahlmöglichkeiten haben.

Jeden Tag bauen wir Partnerschaften auf und versuchen, Kontakt mit den besten Brokern ihrer Klasse aufzunehmen, um sie in unsere Vergleiche und Rankings aufzunehmen.

Wir können dir also versichern: Wir versuchen jeden Tag, neue Broker aufzunehmen, zu analysieren und somit objektiv die bestmögliche Auswahl für unsere Leser zu ermöglichen.

Fazit

Wir sind eine neue Marke im Bereich Broker Vergleiche & lernen so schnell wie es nur geht, die großartige Arbeit anderer zu verbessern und gleichzeitig unsere eigenen innovativen Ideen einzubringen. 

Der Vergleich und das Ranking von Brokern ist eine schwierige Aufgabe. Manchmal fühlt es sich sogar so an, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen, da beides Früchte sind, sie aber völlig unterschiedlich sind. Dabei ist eine nicht besser als die andere – sie haben nur einen anderen Geschmack.

Unser Ziel bei diesem gesamten Projekt ist es, sicherzustellen, dass unsere Leser bei der Auswahl eines Brokers in die richtige Richtung gelenkt werden. Wenn es um die Auswahl eines Brokers geht, brauchst du einen Broker, der tatsächlich das erfüllt, was du willst & der gleichzeitig so sicher wie nur möglich ist.

Solltest du Vorschläge zur Verbesserung unserer Methodologie haben, oder möchtest du dass wir deinen eigenen Broker-Vorschlag in unser Ranking aufnehmen, kannst du dich gerne jederzeit an uns wenden:

Durch die Nutzung der Website von TheTradingBible.com stimmst du der Verwendung von cookies zu.