Was ist Monero (XMR)?

Aktualisiert Sep 29 2021

Monero (XMR) - Dein Geld gehört endlich dir

Monero ist die älteste und bekannteste private Kryptowährung, die es gibt. Die Monero Community sagt mit Humor: "Monero ist das, an was du gedacht hast, während du Bitcoin gekauft hast".  Diese Kryptowährung nutzt ausgeklügelte Methoden, um alle Transaktionsdaten unsichtbar zu machen, indem sie Ring Signatures, Tarnadressen und diskrete Transaktionen verwendet und so in Zeiten der Massenüberwachung ein Maximum an Privatsphäre gewährleistet.

Mit Monero können die Menschen beruhigt sein, während die Welt um sie herum immer transparenter und tyrannischer wird. Wenn du alles über Monero weißt, kannst du dem neuen globalen digitalen Konzentrationslager, das vor unseren Augen errichtet wird, einen Schritt voraus sein. Man könnte fast sagen, dass es unverzeihlich ist, nicht zu wissen, wie Monero funktioniert. Lass uns also keine Zeit verschwenden und gleich loslegen! 

Fallstudie - Die Welt im Jahr 2030

Überwachungskamera 

Wir schreiben das Jahr 2030. Steve und Bianca haben sich online kennengelernt und sofort hat es zwischen den beiden jungen Leuten gefunkt. Heute trifft sich unser glückliches Paar endlich zu einem Date in einem örtlichen Restaurant. Fleisch ist verboten (weil Kühe schließlich Löcher in der Ozonschicht verursachen), deshalb serviert das Restaurant die besten Insekten Burger der Stadt. Lecker!

Nach dem Austausch ihrer digitalen, blockchain basierten medizinischen ID bestätigen Steven und Bianca, dass sie die erforderlichen Medikamente eingenommen haben und bei guter Gesundheit sind, da sie mit den neuesten Chemikalien, Antibiotika und gentechnisch veränderter Nanotechnologie vollgepumpt sind. Das alles ist natürlich nur zu unserem Schutz...

Ihre Chip-Implantate überwachen alles über ihre biologische Aktivität, einschließlich der Nährstoffmengen, die sie zu sich nehmen. Da Steves Körper "zu viel Natrium" enthält, wurde sein CBDC (eine digitale Währung auf Blockchain Basis) automatisch so umprogrammiert, dass er drei Monate lang keine salzigen Lebensmittel kaufen darf. Keine Bacon Cheese Burger für Steve. Er wird einen Salat essen müssen. 

Bianca hingegen hat in den letzten Monaten etwas zu oft Rotwein getrunken, so dass ihr Chip das Restaurant automatisch anweist, nur noch alkoholfreie Getränke auszuschenken. Das "glückliche" Paar speist nach Herzenslust und macht sich auf den Weg ins Kino, um einen Film über die vom Menschen verursachte globale Erwärmung und die erzwungene Reduzierung der menschlichen Bevölkerung zu sehen. Wie romantisch! 

Da Steve und Bianca weder ein Auto noch ein Haus besitzen (weil der private Besitz von Eigentum von der Weltregierung verboten wurde), müssen sie ein Elektrotaxi bestellen. Mit Hilfe ihrer Chip Implantate teilen sie die Rechnung mühelos auf und machen Schluss für heute. 

Nach einer Weile des Zusammenseins hat Bianca erfahren, dass Steve (obwohl er der Mann ihrer Träume ist) im Jahr 2019 "unangemessene Inhalte" auf seinen sozialen Medien gepostet hat. Das bedeutet, dass sein Social Credit Score derzeit sehr niedrig ist. Nicht nur, dass er jetzt ein internationales Reiseverbot hat, auch Biancas soziale Kreditwürdigkeit könnte durch die Beziehung mit Steve leiden. 

Kurzerhand verlässt Bianca Steve für einen anderen Mann mit einer tadellosen Social Credit Score. Steve ertränkt seinen Kummer in Energydrinks und VR Spielen, während Bianca den Rest ihres Lebens mit jemandem verbringen wird, der auf dem Papier "gut aussieht". 

Wenn du denkst, dass dies nur ein übertriebener dystopischer Science Fiction ist, irrst du dich! Diese Welt entsteht vor unseren Augen, während wir hier sprechen. Wir haben nur an der Oberfläche gekratzt, aber der Punkt ist klar. Wir steuern auf einen Orwellschen Albtraum zu, und die Bedenken hinsichtlich der Bedeutung der Privatsphäre sind ziemlich offensichtlich. Mal sehen, wie wir uns vor diesem Schreckensszenario schützen können. 

Was ist Monero? 

Monero

Monero ist eine Proof-of-Work Kryptowährung, die auf dem Konzept der Fungibilität und der Privatsphäre basiert. Kurz gesagt, Monero arbeitet daran, digitales Bargeld zu werden. Übersetzt aus dem Esperanto bedeutet Monero Münze. Um es besser zu verstehen, werden wir das mal in mundgerechte Stücke zerlegen.

Wenn wir über SOLIDE und VERLÄSSLICHE Formen von Geld sprechen, meinen wir etwas, das:

Wenn wir Monero wirklich verstehen wollen, sollten wir versuchen, erstmal Bitcoin an diesen Geld Prinzipien zu messen.

Langlebig 

Bitcoin ist so langlebig wie nur möglich. Du kannst deinen Private Key sogar in eine Steintafel eingravieren lassen, um ihn dauerhaft zu speichern. Solange es das Internet gibt und die Miner fleißig Transaktionen verarbeiten und das Netzwerk sichern, wird es Bitcoin für immer geben. 

Mobil 

Im Vergleich zu Gold sind Bitcoin (und Kryptowährungen im Allgemeinen) so portabel wie nur möglich. Jeder kann sich einfach 12 oder 24 Wörter merken und jede Landesgrenze in Unterwäsche überqueren, da er buchstäblich ALLEN Vermögenswert im Kopf hat. Es ist nicht nötig, die Grenzpatrouille zu bestechen oder Goldbarren in den Intimbereich zu stecken. 

Teilbar 

Auch das haben wir im Griff. Du kannst 1 Bitcoin buchstäblich in 10 Millionen kleine Stücke teilen, die Satoshi's genannt werden (benannt nach dem anonymen Bitcoin Erfinder: Satoshi Nakamoto). 

Fungibel 

An dieser Stelle wird es interessant. Fungibilität bedeutet einfach, dass 1 Stück von etwas völlig gleich ist wie ein anderes. Theoretisch sind 1 BTC immer 1 BTC. Sollte dein 1 BTC jedoch aus einer zwielichtigen Quelle stammen (z. B. von einem Bitcoin Konto, das auf der schwarzen Liste steht und einem Hacker oder jemandem gehört hat, der in dem Deep Web Märkten aktiv ist), ist dieser 1 Bitcoin plötzlich NICHT mehr fungibel. Die Bitcoin Blockchain ist für jeden einsehbar, der sich dafür interessiert. Daher ist Bitcoin NICHT FUNGIBEL, sondern offen und transparent für jeden, der sich die Transaktionsdaten der Blockchain ansieht. 

Wertaufbewahrung 

Auch hier gilt das gleiche Prinzip. Wie kann etwas ein Wertaufbewahrungsmittel sein, wenn es auf die schwarze Liste gesetzt und als Geld abgelehnt werden kann (weil es nicht fungibel ist)? Daher kann nur ein SAUBERER Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel betrachtet werden. 

Von den Menschen akzeptiert

Abgesehen von dem ganzen Gerede über die "Massenakzeptanz" können wir natürlich nichts Gutes über alle BTC auf der Schwarzen Liste sagen. Das bedeutet: Nicht ALLE Bitcoin können von den Menschen akzeptiert werden. Nur der "saubere" und "unverfälschte" Bitcoin ist im Umlauf willkommen. Wenn du Bitcoin gekauft hast, der in illegale Aktivitäten verwickelt war, wirst du es schwer haben, ihn an eine legale Börse oder einen offiziellen Käufer zu verkaufen. 

Wie du siehst, erfüllt Bitcoin NICHT alle Voraussetzungen, um als zuverlässige digitale Währung zu gelten. Die Transaktionshistorie von Bitcoin hat einen langen digitalen Schwanz und Unternehmen wie CypherTrace und Chainalysis sind eifrig dabei, die Herkunft jedes Satoshi in der Blockchain herauszufinden. Genau aus diesem Grund gibt es heute Monero. 

Monero ist Geld

Wenn wir Bitcoin mit den Kriterien für eine stabile Geldeinheit vergleichen, sehen wir, dass der Mangel an Privatsphäre und Fungibilität nicht ausreicht, um eine perfekte digitale Geldeinheit zu sein. Bei Monero sieht das Ganze ganz anders aus. Lassen uns das größte Missverständnis ausräumen, das die Leute über Monero haben. 

Wir sprechen hier von Fungibilität. Wenn du einen 20 Dollar Schein an einen Freund weitergibst, ist es euch beiden egal, woher der Schein stammt und ob er eine "digitale Spur" hat (oder eben nicht), die von Cypher Trace ausgewertet werden kann. Ein 20 Dollar Schein ist einfach nur ein 20 Dollar Schein. Ob in den USA, in Südafrika oder am Nordpol. Er ist in der Tat: Fungibel! Und wenn diese Transaktion außerhalb der Sichtweite von "Big Brother" stattfindet, ist dein 20 Dollar Schein plötzlich auch privat (es sei denn, du hattest das Pech, vom FBI markiertes Bargeld zu erhalten). Gar nicht mal so schlecht! 

Erinnerst du dich an die Kriterien, die wir für Bitcoin verwendet haben? Schauen wir mal, was passiert, wenn wir Monero gegen diesen Grundprinzipien abgleichen. Jetzt wird Monero plötzlich:

Langlebig 

Monero ist so langlebig wie es nur geht. Es kann mit so gut wie jedem Computer (egal wie klein) geschürft werden. Theoretisch kannst du Monero sogar in deiner automatischen Kaffeemaschine mit eingebautem Prozessor schürfen. Es wird keine spezielle Hardware oder riesige industrielle Mining Farmen benötigt. Die Erklärung ist zwar stark vereinfacht, aber der Punkt wird klar. Auch hier können wir unseren Private Key auf einer Steintafel festhauen und so sicherstellen, dass auch unsere Urenkel ein Leben lang sicher sind. 

Mobil 

Erinnerst du dich an den exhibitionistischen Reisenden in unserem Kryptowährungs Guide, der es liebt, internationale Grenzen in seiner Unterwäsche zu überqueren? Das gleiche Prinzip gilt auch hier. Monero kann mit Hilfe einer mnemonischen Phrase (die normalerweise aus 12 bis 24 Wörtern besteht) nur anhand des Gedächtnises transportiert werden. Unser tropischer Grenzbewohner wird diese Phrase dann verwenden, um eine Krypto Brieftasche "wiederherzustellen", wenn er sein endgültiges Ziel erreicht. Wirklich wunderbar! 

Teilbar 

Monero kann durch 12 Dezimalstellen geteilt werden. Die kleinste Menge an Monero, die du besitzen kannst, ist also 0,000000000001 XMR. Versuch das mal mit physischem Gold zu machen. 

Fungibel 

In diesem Punkt unterscheidet sich Monero (XMR) grundlegend von Bitcoin. Es gibt insgesamt 3 verschiedene Technologien, die Monero vollständig fungibel machen: Ring Signaturen, Stealth Adressen und der Kovri I2P-Router. Lass dich von dem Fachchinesisch nicht einschüchtern. Wir werden uns alle diese Technologien im Folgenden genauer ansehen. Es ist wichtig zu wissen, dass 1 XMR gleich 1 XMR ist. Egal, woher deine Münzen kommen oder wo sie in der Vergangenheit waren, dein Monero ist zu 100% fungibel, genau wie ein Dollarschein oder eine Silbermünze. Unabhängig von Herkunft und Geschichte. 

Wertaufbewahrung 

Auch hier steht Monero im Schatten von Bitcoin. Wir haben zwar keinen festen Vorrat an XMR Münzen, aber die Inflation dieser Münzen ist sehr niedrig und wird mit der Zeit noch weiter sinken. Falls du dich also fragst: Ja, Monero ist ein Wertaufbewahrungsmittel, das Gold und Silber den Rang abläuft. 

Von den Menschen akzeptiert

Wir werden nicht um den heißen Brei herumreden und es direkt sagen, wie wir es immer tun. Monero hat derzeit einen schlechten Ruf. Die erstaunliche Fungibilität und datenschutzfreundliche DNA dieser orangefarbenen Münze macht sie zum idealen Werkzeug für Kleinkriminelle und Online Hacker. 

Natürlich wissen wir alle, dass die größten Kriminellen normalerweise maßgeschneiderte Anzüge und Krawatten tragen. Diese Leute treiben sich gerne in New York, London und Basel in der Schweiz herum. Jetzt haben sogar diese professionellen Kriminellen begonnen, Monero zu benutzen, um ihre digitalen Transaktionen privat zu halten, während sie allen anderen die Idee der mythischen "Transparenz" und der "Blockchain basierten digitalen Zentralbankwährungen" schmackhaft machen. Sie wollen die Privatsphäre für sich selbst, aber nicht für dich. Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher als andere. 

Wie du siehst, ist Monero ein echtes anonymes Peer-to-Peer Digitalgeld. Es ist so konzipiert, dass es einer normalen Banknote gleicht, die von den Menschen verwendet wird, ohne dass die Regierung ihre Fingere im Spiel hat. Die wahnsinnig niedrige Inflationsrate (die in wenigen Jahren auf fast 0 % sinken soll) wird Monero zu einer noch besseren Alternative als Bargeld oder physische Edelmetalle machen. 

Schauen wir uns kurz mal an, wie Monero funktioniert und was es so einzigartig in diesem riesigen Kryptoraum macht.  

Wie funktioniert Monero? 

Wie Monero funktioniert 

Wenn unsere erstaunlichen orangefarbenen Datenschutzmünzen um die Ehre konkurrieren wollen, ein echtes digitales Bargeld für das gemeine Volk zu sein, muss Monero ein paar Kriterien erfüllen. Eines der wichtigsten Kriterien ist natürlich die Geschwindigkeit und die niedrigen Kosten der Transaktionen. 

Hier kommt der Proof-of-Work Konsens von Monero ins Spiel. Heute befinden wir uns im September 2021. Wenn wir eine ETH- oder BTC-Transaktion senden würden, würde uns das allein an Transaktionsgebühren einen leicht zweistelligen Betrag kosten. Wenn es um Monero geht, reden wir über Transaktionen, die nur ein paar Cent kosten! Da kann nicht einmal deine Hausbank mithalten. 

Es ist kaum zu glauben, aber dafür, dass es sich um eine Proof-of-Work Blockchain handelt (was bedeutet, dass die Transaktionen von den Computern, den sogenannten Minern, gesichert werden), ist Monero rücksichtslos effizient und billig in der Handhabung. Und das alles dank der "Bulletproof" Upgrades von 2018. 

Ohne ins Akademische abzugleiten, ist es wichtig zu wissen, dass private Transaktionen viel größer und komplexer sind als normale Bitcoin Transaktionen. Die zusätzlichen Daten, die zu den normalen Transaktionsdaten hinzukommen, machen die Blockchain enorm und unhandlich, womit die Blockgröße wesentlich größer ist als die von Bitcoin. 

Es dauert mehr als eine Stunde, um eine Bitcoin Transaktion VOLLSTÄNDIG zu bestätigen. Eine vollständig bestätigte Transaktion bedeutet, dass es mehrere Blöcke gibt, die der Blockchain hinzugefügt wurden, NACHDEM deine Transaktion der gesamten Blockchain hinzugefügt worden ist. Also mehr als 1 volle Stunde für BTC, aber nur 21 Minuten für Monero. Es macht also Sinn, XMR zu benutzen, um eine Tasse Kaffee oder das schicke neue Outfit zu kaufen, das dir nicht mehr aus dem Kopf geht.

Wenn wir uns die Funktionalität ansehen, funktioniert Monero im Grunde genauso wie Bitcoin. Die Transaktionen werden von dezentralen Computern "geschürft" (engl. gemined) und die Blöcke mit den Transaktionsdaten werden an die Blockchain angehängt. Das war's. 

Werfen wir nun einen Blick auf die Datenschutztechnologie, die Monero zur führenden Kryptowährung für datenschutzbewusste Menschen auf der ganzen Welt macht. 

Stealth Adressen 

Wenn ein Nutzer eine nicht depotgebundene Krypto Wallet einrichtet, kann er die geheimen "Private Keys" für seine Münzen behalten. Das Gleiche passiert mit Monero. Jede/r Nutzer/in, der/die Monero in seinem/ihrem eigenen Depot aufbewahrt, hat Zugang zu und Kontrolle über seinen/ihren Private Key.

Um eine solide Privatsphäre zu gewährleisten, kann jeder Absender eine zufällige Adresse generieren, um Münzen an andere Monero Nutzer zu senden. Diese "Tarnadresse" ist im Grunde nur eine einzige Adresse, die nach jeder Transaktion verworfen wird. Stell dir vor, du hättest eine magische Debitkarte, bei der sich deine Kontonummer mit jeder neuen Transaktion, die du versendest, ständig ändert. Ziemlich cool, oder? Aus Gründen der Bequemlichkeit verwendet der Empfänger weiterhin eine Monero Adresse, um alle eingehenden Zahlungen zu empfangen. 

An dieser Stelle ist es sehr wichtig zu wissen, welche Arten von Schlüsseln in Monero verwendet werden. Insgesamt haben wir:

Dein Privater Spend- und View-Key sollte sicherer aufbewahrt werden als die Abschusscodes von Atomraketen. Die öffentliche Adresse hingegen kann buchstäblich an jeden geschickt werden, der dir etwas XMR schicken möchte. Du kannst deine Public Address sogar an die US Behörden schicken. Es gibt keine Möglichkeit, deine Private Keys nur mit Hilfe der Public Address herauszufinden (genauso wenig wie du die Pin Nummer deiner Bankkarte herausfinden kannst, wenn du nur deine Kontonummer kennst).

Neben dieser erstaunlichen Technologie gibt es noch den "Kovri I2P Router", der vom Monero-Netzwerk verwendet wird. Diese erstaunliche Technologie verbirgt die IP-Adressen von Monero Nutzern, wenn sie ein Signal an das Netzwerk senden. Erinnerst du dich daran, wie Morpheus und Neo sich in die Matrix hackten, ohne aufgespürt zu werden? Die Methode hier ist sehr ähnlich. 

Es ist kein Geheimnis, dass die 3-Buchstaben-Organisationen das gesamte Internet auf der Suche nach leckeren Metadaten auskundschaften. Wenn deine IP-Adresse irgendwo in Washington DC, London, Moskau oder Peking registriert ist, ist das definitiv ein Verstoß gegen die Privatsphäre. Zum Glück kümmert sich der Kovri I2P-Router auch darum. Es ist unglaublich schwierig, das in nur einem Artikel zu erklären. Diese Technologie funktioniert ähnlich wie der TOR Browser. Es ist sehr interessant, einen genaueren Blick darauf zu werfen – Besonders wenn du die Zeit dazu hast! 

Stealth Adressen und der Kovri I2P-Router allein reichen natürlich nicht aus. Unter der Haube passiert noch mehr. Schauen wir uns das andere wichtige Merkmal von Monero’s Privatsphäre an.

Ring Signaturen  

Tolle Neuigkeiten! Nächste Woche hat dein Vater Geburtstag. Du hast dir Mühe gegeben, ihm ein perfektes Männergeschenk zu besorgen, auf das er schon seit ein paar Jahren scharf ist (ein Jagdmesser aus Norwegen mit lebenslanger Garantie). Du weißt, dass deine anderen 4 Geschwister nicht so zahlungskräftig sind wie du, also beschließt du, deinem Vater zu sagen, dass dieses eine Geschenk von den 5 Geschwistern stammt. 

Das Ergebnis: Dein Vater freut sich über sein Geschenk und deine 4 armen Geschwister können ihr Gesicht wahren, indem sie eine ziemlich peinliche Situation vermeiden. 

Genau so funktionieren Ring Signaturen im Monero Netzwerk. Ein Transaktions-Input (d.h. eine Transaktion, die an jemanden gesendet wird) wird mit einer ganzen Reihe von Dummy-Transaktions-Inputs vermischt und durch den digitalen Fleischwolf des Monero Netzwerks gejagt. 

Es gibt buchstäblich keine Möglichkeit herauszufinden, wer wie viel an wen geschickt hat. Der Vater (in diesem Fall die Behörden) kann nicht auf die Herkunft des Absenders (der Geschwister) schließen. Bestenfalls können unsere beiden Freunde Cypher Trace und Chainalysis zu diesem Zeitpunkt nur "schätzen", von wem die Transaktion stammt.

Im Moment sind der Absender und der Transaktionsbetrag noch verborgen. Du kannst buchstäblich deine Public Address nehmen, sie mit dem Herrn der Finsternis selbst teilen und buchstäblich unzählige Transaktionen über diese Public Address empfangen, wenn du das möchtest. Niemand wird jemals erfahren, wie viel XMR du erhalten hast und von welchen Adressen diese Transaktionen stammen. 

Was hier vielleicht am wichtigsten ist, ist, dass ALLE Datenschutzfunktionen von Monero standardmäßig vorhanden und nicht verhandelbar sind (wie bei ZCash, wo wir einen Opt-in-Datenschutz haben). Monero ist standardmäßig privat und schützt ALLE Nutzer vor den neugierigen Augen der Behörden. 

Bis jetzt sieht Monero wie ein verdammt gutes Angebot aus! Die Kernentwickler bleiben ihren Prinzipien treu und liefern erstaunliche Ergebnisse. Wenn du dich schon eine Weile mit Kryptowährungen beschäftigst, weißt du, dass es bei Proof-of-Work Kryptowährungen viele versteckte Gefahren gibt, die du unbedingt kennen solltest. 

Wie wird Monero erzeugt? 

Monero Computer 

Eine der größten Gefahren für alle Proof-of-Work Kryptowährungen ist natürlich die "Miner Zentralisierung". Bei Monero ist dies ein besonders heikler Punkt. 

Miner sind nichts anderes als Computer, die das Netzwerk sichern und Transaktionen rund um die Uhr validieren. Diese Computer sind das Lebenselixier des Netzwerks und für ihren Einsatz und ihre (ehrliche) Arbeit werden diese Maschinen mit neu geschaffenem (oder geschürften) Monero belohnt. So entsteht Monero. Die dezentralen Computer, die das Netzwerk antreiben und sichern, werden für ihre verdammt gute Arbeit und ihren Einsatz mit neu ausgegebenem XMR belohnt.

Die schnellsten Mining Maschinen der Welt werden ASICs genannt. Das steht für "Application Specific Integrated Circuit". Diese Maschinen werden nur zu einem einzigen Zweck gebaut: Um nur einen bestimmten Algorithmus mit einer ekelerregend hohen Geschwindigkeit und rücksichtsloser Effizienz zu schürfen. Hier sind ein paar Beispiele:

Mining Algorithmus Münze, die geschürft werden können
SHA-256 Bitcoin, Bitcoin Cash, ...
Scrypt Litecoin, Dogecoin, …
Equihash Zcash, Komodo, …
Ethash Ethereum, Ethereum classic, …
RandomX Monero

Es gibt nur eine Handvoll Unternehmen, die ASIC Miner bauen. Die meisten von ihnen kommen aus China. Diese Art von industriellen Fähigkeiten und die Möglichkeit, Zehntausende dieser Hochgeschwindigkeitsmaschinen zu produzieren, bedeutet, dass China (oder große Kunden mit noch tieferen Taschen) buchstäblich einen großen Teil der Mining Leistung eines bestimmten Proof-of-Work Coins besitzen können. Das ist ein großes NEIN für die Monero Community. 

Warum hat sich die Monero Community dann für den RandomX-Algorithmus entschieden? 

Ganz einfach. Erstens ist dieser Algorithmus speziell auf die Bedürfnisse der CPU (Central Processing Unit) zugeschnitten. Er kann buchstäblich auf JEDEM Computer mit einer CPU geschürft werden. Du kannst also getrost deinen alten Laptop entstauben und eine Monero Mining Software auf diesem alten Ding zum Laufen bringen, um ein paar süße XMR Münzen zu schürfen. 

Der zweitwichtigste Vorteil von RandomX ist, dass sich dieser Algorithmus alle 6 Monate ändert. Angenommen, du bist ein chinesischer ASIC Hersteller und möchtest spezielle ASIC Miner herausbringen, die Monero mit Überschallgeschwindigkeit schürfen können (und dabei den größten Teil der gesamten Netzwerkgeschwindigkeit für sich beanspruchen). Natürlich schickst du deine F&E-Ingenieure auf eine koffeinhaltige Entwicklungs- und Massenproduktionsrunde, um tonnenweise hochspezifische Mining Hardware zu produzieren, die NUR Monero minen kann.

Nach 5 Monaten hast du deine erste Charge ASIC Miner, aber plötzlich ändert sich der RandomX Algorithmus und du hast nur noch einen Haufen extrem teurer Briefbeschwerer und Türstopper. Das liegt daran, dass du die ASIC Chips NICHT umprogrammieren kannst, um andere Algorithmen zu schürfen (also die neuen XRM) als die, die während des Herstellungsprozesses buchstäblich in den Siliziumwafer eingebrannt wurden. 

Die Besitzer der ASIC Mining Fabriken wissen, dass sie NICHT mit Monero Minern herumspielen dürfen, weil der RandomX Mining Algorithmus unberechenbar ist. Das gibt ihnen also Grund dazu, sich auf schnellere Bitcoin- und Ethereum-Miner zu konzentrieren.

Jetzt weißt du, wie die XMR Münzen zum Leben erweckt werden und warum sich die Big Daddies in China nicht die Mühe machen, spezielle Mining Hardware dafür zu bauen. Das Ergebnis ist natürlich: Dezentralisiertes Mining, das jedem die Chance gibt, XMR zu verdienen, selbst auf dem ältesten PC, der auf dem Dachboden verstaubt. Lass uns nun über Monero’s eigene Münze sprechen: XMR. 

XMR - Privat, fungibel und fair

XMR (Monero) liegt zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels auf einem komfortablen 39. Platz in den Top Charts mit einer Marktkapitalisierung von beachtlichen 4,5 Milliarden Dollar. Gar nicht mal so schlecht! 

Mit nur 17,9 Millionen im Umlauf befindlichen Münzen ist XMR für einen erfahrenen Kryptowährungsexperten sträflich unterbewertet. Werfen wir einen Blick auf Tokenomics. 

Insgesamt werden nur 18,4 Millionen XMR geschürft werden. Danach wird mit jedem neuen Block eine so genannte "Tail Emission" von 0,6 XMR erzeugt. Dieser Mechanismus soll ab Mai 2022 in Kraft treten. Aber warum wird diese Inflation stattfinden? 

Ganz einfach. Die Monero Community möchte allen Minern einen Anreiz bieten, ihre Maschinen am Laufen zu halten und das Netzwerk auf die bestmögliche und dezentralste Weise zu unterstützen. Das ist wirklich eine sehr kluge Idee & Ansatz. Wenn es darum geht, dein XRM zu speichern, gibt es viele tolle Möglichkeiten, wie zum Beispiel; 

Ein wichtiger Aspekt bei der langfristigen Aufbewahrung deines XMR ist die Notwendigkeit, die Blockchain "neu zu scannen". Die Monero Blockchain ist aufgrund der tollen Datenschutztechnologien sehr groß und unhandlich. Es ist wirklich hilfreich, die gesamte Blockchain "neu zu scannen", indem du deine Wallet alle 2 bis 3 Wochen offen lässt, um ihre Arbeit zu erledigen. Auf diese Weise ist deine Blockchain immer auf dem neuesten Stand und du hast die Möglichkeit, deine XMR sehr schnell zu senden und zu empfangen. 

Bevor du deine Coins aufbewahren kannst, solltest du sie erst einmal kaufen. Wie machen wir das jetzt? 

Wo kann man Monero kaufen?

Monero Geldbörse 

Bevor wir losziehen und ein paar knackige Geldscheine für XMR ausgeben, sollten wir erwähnen, dass die Behörden ihr Bestes tun, um dieses erstaunliche Instrument zur Wahrung der Privatsphäre so weit wie möglich einzuschränken. Das bedeutet natürlich, dass sie einen pythonartigen Druck auf die zentralisierten Börsen ausüben. 

Nicht alle Börsen haben die Ärsche der aktuellen Finanzpäpste geküsst. Analysieren wir alle Möglichkeiten, wie du an die süßen XMR herankommen kannst:

Während die meisten Methoden ziemlich selbsterklärend sind, verdient das Konzept der Atomic Swaps besondere Aufmerksamkeit. 

Ein Atomic Swap ist eine Methode, um eine Kryptowährung in eine andere zu tauschen, ohne dass eine zentrale Partei beteiligt ist. Derzeit ist der BTC - XMR Atomic Swap voll funktionsfähig und funktioniert wie ein Schweizer Uhrwerk. Was bedeutet das? 

Selbst wenn die Regulierungsbehörden ALLE zentralen Börsen dazu zwingen würden, Monero von der Liste zu nehmen (ja, das ist auch schon passiert), können Krypto Investoren jetzt einfach BTC kaufen und ihre BTC direkt in XMR umtauschen, ohne irgendeine Art von Identifikation oder lästigen Papierkram vorweisen zu müssen. 

Wenn du das nächste Mal hörst, wie unsere besonderen Pseudojournalisten das "Delisting von Monero" erwähnen, kannst du dir sicher sein, dass es sich dabei nur um Propaganda handelt, die von den Eigentümern dieser "Medienkanäle" in Auftrag gegeben wurde. Es ist so nah an der Wahrheit wie ein Vogel, der versucht, eine Krabbe zu sein. 

Abgesehen von der Tokenomics: Weißt du, was eine Kryptowährung deiner Aufmerksamkeit wert macht? Du hast es erraten! Die Menschen dahinter. Lass uns einen genaueren Blick auf den Klatsch im Camp Monero werfen. 

Die Menschen hinter Monero

Buchstäblich alles, was mit Monero zu tun hat, ist der Community zuzuschreiben. Wir sprechen von Open-Source-Code, leidenschaftlichen und engagierten Entwicklern und einer fanatischen, weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die dieses faszinierende Projekt lieben und unterstützen.

Die meisten Entwickler, die am Monero Netzwerk tüfteln und es verbessern, sind anonym. Der berühmteste von ihnen ist Ricardo Spagni (alias Fluffypony), ein echter Krypto OG, der seit 2011 an Monero arbeitet. 

Derzeit befindet sich Ricardo in Gewahrsam der Behörden und gehört nicht mehr zu den Kernmitgliedern von Monero. Die Monero Gemeinschaft ist der festen Überzeugung, dass die Betrugsvorwürfe (die mehr als 10 Jahre zurückliegen) mit der einzigen Absicht ausgegraben werden, alles zu zerstören, wofür Monero steht.

Wenn es um wichtige Aspekte wie Netzwerk Upgrades und die Einführung neuer Technologien geht (die immer ein paar Schritte voraus sind, um deine Privatsphäre zu schützen), nutzt die Monero Gemeinschaft CCS (Community Crowdfunding System). 

Jedes Mitglied der Monero Gemeinschaft kann jedes Projekt, das von jemandem vorgeschlagen wird, unterstützen oder finanzieren. Das ist eine echte Demokratie. Jeder kann das Monero Entwicklerforum besuchen und aktiv daran mitwirken, dass dieser Privacy Coin noch besser wird als er heute ist. 

Um dir ein Beispiel dafür zu geben, wie schnell die Monero Gemeinschaft ist, betrachten wir das folgende Beispiel. 

Am Montag kommt die folgende "Nachricht" heraus: "Cypher Trace hat die Privatsphäre von Monero ein für alle Mal geknackt". Wie wir alle wissen, ist das nichts weiter als Propaganda. 

Am nächsten Tag antwortet die Monero Gemeinschaft mit dem Folgenden: "Cypher Trace hat einen Scheißdreck getan! Der einzige mögliche Schritt, den sie unternehmen können, ist ein "probabilistischer" Ansatz, um die Herkunft eines Transaktionsabsenders zu erraten. Das war's!".  Die Entwickler geben auch hilfreiche Ratschläge an die Krypto Community: "Leute! Wisst ihr, was ihr wirklich machen müssen, damit ihr auf der sicheren Seite seid, nachdem ihr eine XMR Transaktion erhalten habt? Wartet einfach 1 Stunde, bevor ihr eure Münzen an eine neue Adresse schickt". Das war's! 

Wir haben keinen Zweifel daran, dass das neue Upgrade viele Probleme für Monero beheben und noch mehr potenziell ausnutzbare Probleme beheben wird, die noch unbekannt sind. Alles, was wir bisher erfahren haben, wirft die folgende Frage auf: 

Ist Monero es wert?

Fazit 

Wer hätte gedacht, dass man, wenn man etwas über Kryptowährungen lernt, auch etwas über das Finanzsystem, die korrupten Praktiken der Zentralbanken und sogar über die neue globalistische Agenda zur Versklavung der Menschheit lernt? Das, wovon die Verschwörungstheoretiker noch vor ein paar Jahren sprachen, spielt sich vor unseren Augen ab. 

Die brutale Propaganda, die aus jeder gekauften und bezahlten Pseudomedienquelle sprudelt und uns endlose Angst, Gehorsam und passive Toleranz einflößt, ist in unseren Köpfen angekommen. Menschen, die diese Geschichte kennen, achten definitiv auf diese beunruhigenden Trends.

Inmitten all dieses Chaos lebt eine Münze, die sich stolz auf die Brust klopft, eine wahre Schöpfung "des Volkes, durch das Volk und für das Volk" zu sein.

Jetzt, wo wir wissen, wie Monero funktioniert, können wir endlich sehen, welchen Wert diese orangefarbene Münze für uns und die Gemeinschaften um uns herum haben kann. 

Mach keinen Fehler, es liegt noch ein langer Weg vor den Unterstützern, Minern und Entwicklern von Monero. Es wird FUD (Fear Uncertainty and Doubt – Angst, Unsicherheit und Zweifel) geben, es wird Börsenstreichungen und weitere Skandale geben. Das Monero Projekt wird mit literweise ignoranter journalistischer Gülle überschüttet werden, um es zu dämonisieren und seinen langjährigen und robusten Ruf zu beschmutzen. 

Beim Übergang in eine vollständig digitale Welt macht Monero definitiv Sinn, einfach weil neue Beschränkungen, Gesetze und Vorschriften bereits am Horizont zu sehen sind. Es ist sinnvoll, sich auf eine dystopische Zukunft vorzubereiten, solange wir noch die Chance dazu haben. Egal, wie stark das nächste globale Finanz Beben ausfallen wird, eines ist sicher: Wie eine hartnäckige Kakerlake wird Monero leben, wachsen und weiter kämpfen.

Autor

Romanon N.

Die Besten Broker

1

eToro

68% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

2

XTB

77% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

3

Plus500

72% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading

Teile dein Wissen & mache die Welt zusammen mit uns noch klüger!

Du bist hungrig nach mehr?

Wie man Aktien kauft - Eine Anleitung Für Anfänger (Schritt für Schritt)

Initial Coin Offering (ICO) - Ein Leitfaden für Investoren und Trader

Ethereum erklärt - Ein Leitfaden für Anfänger

XTB Broker Erfahrungsbericht 2021 - Vor- und Nachteile

Was bewegt Aktienkurse und wie werden sie bestimmt?

Was ist ein Pip in Forex Trading? Definition & Beispiel

CMC Markets Erfahrung 2021 - Sicher oder Betrug?

Limit Order: Erklärung, Verwendung und Beispiele

Exponential Moving Average (EMA) Indikator Erklärt

Geschichte des Geldes – Zeitstrahl der monetären Entwicklung

Durch die Nutzung der Website von TheTradingBible.com stimmst du der Verwendung von cookies zu.

Jetzt Traden

68% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim CFD-Trading